Mittelfränkische Wirtschaft mit Frühlingsgefühlen

Ein dynamischer Jahresauftakt und positive Konjunkturdaten bestätigen die Chancen für Unternehmer und Beschäftigte in technischen Branchen.

Die Ergebnisse des »IHK Konjunktur-Klimaindex Mittelfranken« decken sich perfekt mit den Einschätzungen unserer Firmenkunden: Ein Großteil der regionalen Industriebetriebe ist zufrieden mit den aktuellen Geschäftsergebnissen und die Erwartungen für die kommenden Monate sind positiv. Der aktuellste (deutschlandweite) Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit bestätigt einen erhöhten Bedarf an Fachkräften. Insgesamt also positive Aussichten für alle Beteiligten in der Metropolregion. Für Unternehmer gilt es zwei elementare Aufgaben zu managen: Die Investitionsfinanzierungen für die Realisierung neuer Aufträge – und die Organisation und Rekrutierung neuer, kompetenter Mitarbeiter. Wir vom add-on Team unterstützen gerne beim zweiten Punkt.

Für Bewerber stehen die Zeichen gut: Die meisten Stellenbörsen mittelfränkischer Unternehmen bieten  interessante Stellen für diverse Qualifikationen. Wir raten allerdings jedem Bewerber, die finanzielle Perspektive eher zweitrangig zu bewerten – auch im Fall mehrerer Vorstellungsgespräche mit Zusageoption. Unsere Empfehlung: Den Fokus auf die realistische Entwicklungsperspektive setzen! Ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Fall eines wiederkehrenden wirtschaftlichen Abschwungs (und der wird trotz allem Optimismus kommen).

Unser Fazit & aktueller Tipp

Für Unternehmer gilt: Konzentration schafft Vorteile! Im Wettrennen um die besten und qualifiziertesten Mitarbeiter nutzen immer mehr Personalentscheider die gesamte Palette der personalorientierten Dienstleistungen. Wer sich gewinnbringend verstärken will, setzt auf Partner mit fachspezifischen Know-how. Wer den Qualifikationsbedarf schnell erfasst und ein bewährtes Rekrutierungsnetzwerk in der Branche nachweisen kann, liegt vorn.

Auf Bewerber warten attraktive Chancen bei attraktive Unternehmen. Und mit einer guten Bewerbung lassen sich die Chancen noch erhöhen. Dazu müssen die Vorbereitung, die Bewerbung und selbstverständlich das Vorstellungsgespräch top sein. Auch Bewerber nutzen vermehrt die Erfahrungen von Dienstleistern, oder lassen sich bei Fragen zur beruflichen Weiterentwicklung beraten.

Ihre Meinung interessiert uns.

Mischt die Metropolregion Nürnberg im bundesweiten Konjunkturvergleich vorne mit?

(Die Abstimmung wird selbstverständlich vertraulich behandelt.)

Nett-Work Archiv